Other articles

  1. Wie wirkt eine Faszienrolle?

    Die Faszienrolle, seitdem der Trend aus den USA übergeschwappt ist, ist die Faszienrolle auch hierzulande in aller Munde. Doch wie wirkt diese unscheinbare Rolle überhaupt? Wie die Bezeichnung nun schon vermuten lässt soll die Rolle irgendwas mit unseren Faszien anstellen. So sollen mit der Faszienrolle beispielsweise „Verklebungen“ gelöst werden. Durch die Behandlung mit der Faszienrolle wird das menschliche Bindegewebe wieder geschmeidig. Allerdings ist das Lösen besagter Verklebungen nicht die einzige Wirkung die, die Behandlung mit einer Faszienrolle nach sich zieht. Wer zum ersten Mal eine Faszienrolle nutzt, der wird zunächst einmal ein unangenehmes Gefühl wahrnehmen, welches aber recht schnell einem Gefühl von echter Entspannung weicht. Denn durch die Faszienrolle werden beispielsweise auch Verspannungen oder Verklebungen innerhalb des Muskelgewebes wie der behoben.

    Faszien lieben Druck

    Dies alles geschieht durch das Rollen der Faszienrolle und zwar, weil unsere Faszien Druck lieben und darauf reagieren. Durch den erzeugten Druck reagieren die menschlichen Faszien dann ähnlich wie ein Schwamm der ausgewrungen wird. Durch die Behandlung mit der Faszienrolle können Stoffwechselendprodukte und Lymphe leichter austreten und auch leichter abtransportiert werden. Ergebnis ist, dass der Flüssigkeitsaustausch im menschlichen Körper sehr viel schneller von statten gehen kann.

    Die Faszienrolle – Hilfreich im Kampf gegen Cellulite

    Aber auch wenn es um die Straffung der Haut geht kann die Faszienrolle eine gute Hilfestellung geben. Wer mit unliebsamer Orangenhaut zu kämpfen hat und schon Kraft- und Ausdauertraining betriebt, der sollte sein Sportprogramm unbedingt um eine Trainingseinheit mit der Faszienrolle erweitern. Verschiedene Studien haben wohl schon bewiesen das, dass Training mit der Rolle erstaunliche Ergebnisse bringt.

    Vor dem Kauf einer Faszienrolle Informationen einholen

    Wer sich nun überlegt eine Faszienrolle zu kaufen, der sollte sich vorab unbedingt mit den unterschiedlichen Härtegraden auseinandersetzen, Es gibt weiche, mittlere und harte Rollen. Personen die mit dem Faszientraining beginnen und deren Fitnesslevel recht niedrig ist, sollten entweder mit einer weichen oder mittleren Rolle starten.

    read more
  2. Wetzstähle – Wofür werden sie benötigt?

    Wer sich für das Thema „Kochen“ interessiert und gerne auch mal im Internet oder in Zeitschriften verwandte Artikel dazu liest, der wird sicherlich schon einmal über den Begriff „Wetzstahl“ gestolpert sein. Bei so manchem Leser hinterlässt dieses Wort sicherlich das eine oder andere Fragezeichen. Was ist überhaupt ein Wetzstahl und wozu braucht man ihn? Nun, bei einem Wetzstahl handelt es sich um einen Messerschärfer, der allerdings nur leicht stumpfe Messer wieder schärfen kann. Messer die komplett stumpf sind, können mit einem Wetzstahl leider nicht mehr geschärft werden. Allerdings gibt es auch auf dem Segment der Wetzstähle Unterschiede. So gibt es den glatten Wetzstahl. Mit dem glatten Wetzstahl wird das Messer durch Aufrichten der Klingenschneide wieder geschärft. Material wird bei dem Vorgang kaum beziehungsweise gar nicht abgetragen.

    Dann gibt es noch die Variante der rauen Wetzstähle. Dabei handelt es sich um einen Wetzstahl der über eine Keramik- oder Diamantbeschichtung verfügt. Durch die raue Beschichtung des Wetzstahls wird auch ein gewisser Materialabtrag erreicht, dadurch wird das Messer auch bis zu einem gewissen Grad geschliffen. Mit einem rauen Wetzstahl lassen sich beispielsweise auch gewölbte Schälmesser schärfen die über eine konkave Klinge verfügen.

    So praktisch der Wetzstahl auch ist, so sollte er doch nicht bei jedem Messer eingesetzt werden. Japanische Messer beispielsweise, die über eine sehr harte Klinge verfügen sollten beispielsweise nicht mit einem Wetzstahl bearbeitet werden. Die Klinge wird hier durch ein ganz besonderes Verfahren gehärtet. Wird hier nun ein Wetzstahl eingesetzt dann kann durch die Reibung eine solche Hitze entstehen das, dass Messer seine Schärfe komplett einbüßt.

    Wetzstahl ist keine Seltenheit

    Auch wenn es für den manchen so klingen mag, ein Wetzstahl ist nun keine Seltenheit. In gut sortierten Haushaltswarengeschäften findet man sie ebenso wie im Internet. Im Internet verläuft die Suche meist noch erfolgreicher. Vor allem kann man sie online wesentlich günstiger shoppen als im Handel vor Ort.

    read more

social